Urlaub mit Kindern an der Jammerbucht

Urlaub mit Kindern an der Jammerbucht

Nach vielen Urlauben an der dänischen Nordsee können wir mit Sicherheit sagen, dass uns Urlaub mit Kindern an der Jammerbucht am Besten gefällt. Dabei spielt natürlich eine Rolle, dass wir als Norddeutsche einen kleinen Vorteil bei der Anreise haben. Wir haben nur gut eine Stunde bis zu dänischen Grenze und darum macht es uns auch nichts aus innerhalb von Dänemark noch ein paar Kilometer weiter zu fahren. Wir genießen die Ruhe, die wir dort oben finden und die wir für viele Freizeitaktivitäten an der frischen Luft nutzen.

Trotzdem bieten die Urlaubsorte Løkken und Blokhus genug Trubel, wenn uns einmal danach ist zu bummeln. Und auch die Versorgung ist dort in gewohnter Weise sichergestellt. Selbst die großen Discounter haben den Weg in diese Urlaubsregion inzwischen gefunden.

Verschiedene Möglichkeiten den Urlaub mit Kindern an der Jammerbucht zu verbringen

Es gibt natürlich auch im Norden von Dänemark die typischen Sommerhaus bzw. Ferienhausgebiete. Wir selbst waren in Saltum Strand, Nørre Lynbgy und Tranum Strand. Tatsächlich gibt es aber auch einige Hotels und private Unterkünfte. So ist es gar kein Problem einen Familienurlaub in einer privaten Ferienwohnung an der Jammerbucht zu verbringen. Wir sind uns nach all den Aufenthalten sicher, dass wir immer lieber ein paar Kilometer außerhalb der Touristenorte wohnen wollen. So können wir die Infrastruktur mit nutzen, müssen aber nicht jeden Urlaubstag den geschäftigen Trubel über uns ergehen lassen. Hier sind die Geschmäcker aber verschieden, sonst würde es nicht die zahlreichen zentrumsnahen Unterkünfte geben.

An Saltum Strand hat uns gefallen, dass es ein relativ neues Ferienhausgebiet war. Die Grundstücken waren großzügig bemessen und eben. Ideal zum Fußballspielen. Nørre Lyngby ist nur einen Katzensprung von Løkken entfernt und hat einen eigenen Zugang zum Autostrand. Allerdings ist dieser nur etwas für mutige, denn man muss schon eine sehr steile Strandzufahrt hinunterfahren. Unser letzter Urlaub mit Kindern an der Jammerbucht führte und nach Tranum Strand. Hier ist ein Ferienhausgebiet mit einer riesigen Gemeinschaftsfläche in der Mitte entstanden. Dort konnten wir kostenlos Fußballgolf spielen und ein großer Spielplatz stand zur Verfügung. Wer Ruhe und Entspannung sucht, der ist hier genau richtig. Wir haben uns fest vorgenommen wieder in diesem Feriengebiet Urlaub zu machen.

Ausflugstipps in der Umgebung

Obwohl man den Urlaub an der Nordsee verbringt, sind sowohl der Limfjord als auch die Ostseeküste innerhalb einer Stunde erreichbar. Das sorgt dafür, dass man sehr viele Ausflugsmöglichkeiten hat. Wir wollen gerne verraten wobei wir und unsere Dänemarkkids besonders viel Freude hatte.

Wir haben uns bei jedem unserer Urlaube vorbereitet. Damit konnten wir unsere Kinder ein wenig einfangen, denn in jedem Supermarkt steht ein Ständer mit Werbeflyern von Freizeitparks, Aquarien und Museen. Natürlich werden diese gerne mitgenommen und ab diesem Zeitpunkt besteht der Wunsch diese und jede Einrichtung zu besuchen. Dadurch, dass wir uns immer schon einen Plan gemacht hatten, konnten wir den Urlaub ein wenig in unserem Sinnen gestallte, ohne dabei die Interessen der Kinder zu vernachlässigen. Folge Ausflüge können wir empfehlen.

Nordsoe Ocenarium in Hirtshals

Als meeresbegeisterte Familie haben wir dem Aquarium in Hirtshals schon mehrere Besuche abgestattet. Hauptgrund dafür waren das gigantische Hauptbecken, in dem man Mondfische beobachten kann. Es ist so groß, dass verschiedene Fischarten als Schwarm durch das Becken schwimmen. Weil es jeden Tag Fütterungen gibt, interessieren sich die anwesenden Haie nicht für die übrigen Bewohner. Trotzdem sind sie sehr eindrucksvoll.

Im Außenbereich gibt es einen schönen Spielplatz für die Kindern. Auch die Seehundkolonie lädt zum Verweilen ein. Man kann die Tiere vom Beckenrand und unter der Wasseroberfläche beobachten. Dabei kann man sehr gut erkennen welche geschickte Schwimmer Seehunde sind. Mit etwas Glück kann man bei einem Spaziergang im Hafen auch freilebende Seehunde entdecken.

Grenen und Skagen

Die Spitze von Dänemark, an der sich Nordsee und Ostsee treffen, heißt Grenen. Vielen Menschen gehen davon aus, dass Skagen die Nordspitze von Dänemark ist. Das ist geographisch aber nicht ganz richtig. Es sind nämlich ein paar Kilometer von der gemütlichen Hafenstadt bis zum nördlichsten Punkt von Dänemark. Da der Weg mit kleinen Kindern doch ziemlich weit ist, haben wir zumindest eine Wegstrecke vom gut ausgeschilderten Parkplatz aus mit dem Strandbus genommen. Der Sandormen, zu deutsch Wattwurm, fährt durch die Dünen bis an die Spitze. Wer man kann dann einen Spaziergang am Strand zurück machen. Dabei konnten wir im Jahr 2013 Kegelrobben beobachten, die sich auf den Bunkerresten im Wasser gesonnt haben.

Einen Bummel durch die kleine Einkaufsstraße von Skagen können wir wärmstens empfehlen. Für die großen gibt es dort ein sehr gute Fischgeschäft. Die Kleinen werden sich über den Besuch beim Bonbon-Kocher mehr freuen. Man kann dabei zusehen wie farbenfrohe Süßigkeiten entstehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.